Blutbild

Blutbilder gehören zu den Routineuntersuchungen. Sie werden u.a. angeordnet bei Verdacht auf Bluterkrankungen, Tumoren, Infektionen oder Entzündungen. Aber auch zur Kontrolle von Krankheitsverläufen werden Blutbilder angelegt. Man unterscheidet zwischen dem kleinen und dem großen Blutbild.

Das kleine Blutbild

Das kleine Blutbild liefert folgende Werte:

  • Anzahl der Erythrozyten (dt. rote Blutzellen)
  • Anzahl der Thrombozyten (dt. Blutplättchen)
  • Anzahl der Leukozyten (dt. weiße Blutzellen)
  • Hämoglobinkonzentration (Hb) = Konzentration des roten Blutfarbstoffs
  • Hämatokrit (Hkt) = prozentualer Anteil der Blutzellen am gesamten Blutvolumen
  • mittlerer korpuskulärer Hämoglobingehalt (MCH) = Hämoglobin-Menge in einem Erythrozyten
  • mittlere korpuskuläre Hämoglobinkonzentration (MCHC) = durchschnittliche Hämoglobinkonzentration in einem Erythrozyten
  • mittleres korpuskuläres Volumen (MCV) - ergibt das durchschnittliche Volumen eines Erythrozyten

Das große Blutbild

Das große Blutbild ergänzt das kleine Blutbild mit einem Differentialblutbild, in dem die Leukozyten, also die weißen Blutzellen in Untergruppen und Reifungsstufen unterteilt werden. Die Leukozyten sind Bestandteile des Immunsystems.

Normalwerte eines Differentialblutbilds für Erwachsene

Leukozyten-Untergruppen (Differenzierungen):

  • stabkernige neutrophile Granulozyten
  • segmentkernige neutrophile Granulozyten
  • eosinophile Granulozyten
  • basophile Granulozyten
  • Monozyten
  • Lymphozyten

Normalwerte der Leukozyten-Untergruppen

Leuko-Untergruppe Richtmengen*  Anteilprozente
stabkernige neutrophile Granulozyten 150-400/µl  (3-5 %)
segmentkernige neutrophile Granulozyten 3.000-5.800/µl  (50-70 %)
eosinophile Granulozyten 50-250/µl  (1-4 %)
basophile Granulozyten  15-50/µl  (0-1 %)
Monozyten 285-500/µl  (3-7 %)
Lymphozyten  1.500-3.000/µl  (25-45 %)

Bei der Bewertung von Kindern und Säuglingen gelten andere Werte.

*Die Richtmengen der Von-bis-Bereiche können von Labor zu Labor gewissen Schwankungen unterliegen

von Alexander Schoenhoff, HP

Heilpraktiker, Dozent, Coach, Mediendesigner, Autor ...und Mensch mit entsprechenden Kurven, Ecken und Kanten. :) Liebt heilen nicht weniger als helfen und lehren mindestens ebenso wie lernen.